Dauerausstellung Außengelände

Flugzeuge, Hubschrauber usw.

Ergänzt wird die in der Hans-Scharoun-Halle (Empore) befindliche Abteilung See- und Marineflieger durch Original-Luftfahrzeuge auf dem rund 35.000 m² großen Außengelände, die nach 1945 bei den Marinefliegern der Bundesrepublik Deutschland und ehemaligen DDR im Einsatz waren. Die Sammlung besteht aus 17 Flugzeugen und Hubschraubern, darunter eine Breguet BR 1150 Atlantic vom Marinefliegergeschwader 3 in Nordholz und zwei Panavia MRCA Tornados vom ehemaligen Marinefliegergeschwader 2 in Tarp/Eggebeck.

Ein Flugfeldtanklöschfahrzeug (Feuerwehr), 32 Tonnen schwer, sowie ein "Überleben-auf-See-Trainer" erweitern die Ausstellung auf dem Außengelände.

In zwei Gebäuden am Rande des Museumsgeländes befinden sich die inzwischen fahrbereite  Marinelokomotive Nr. 10, die zwischen 1940 und 1953 auf dem Flugplatz Nordholz stationiert war und als Leihgaben ein restaurierter  Waggon vom Typ G 10, ein weiterer vom Typ G 02 sowie ein Kesselwaggon, Bj. 1941, der ebenfalls restauriert wurde . Die Exponate sind immer am Mittwoch zwischen 11.30 und 13.00 Uhr zu besichtigen.

Zur ARADO 196 werden Führungen jeweils mittwochs von 15.00 - 16.30 Uhr angeboten.

Außerdem kann eine VFW 614 - die sogenannte "Kanzler-Maschine", besichtigt werden. Dieses Flugzeug steht auch für Trauungen zur Verfügung.
Für Kinder hat das AERONAUTICUM einen wunderschönen Spielplatz, u.a. mit dem Luftschiffklettergerüst "Zeppi".


Das Außengelände ist barrierefrei. Auch ein Flugzeug, die Fouga-Magister, kann barrierefrei besichtigt werden.

Mehrere Bänke laden unterwegs zur Rast ein, auch mit Blick auf unseren Museumssee. Die Außenexponate befinden sich auf einem besonders geschützten Magerrasen.

Am Rande unseres Grundstücks können zwei Bienenvölker unter fachkundiger Anleitung beobachtet werden. Infos hier


 Außengelände Schleppversuch
 IMGP7200_Feuerwehrfahrzeug_2009.jpg Seahawk



nächste Seite